Unterschriftenaktion

Stoppen Sie die Dichtheitsprüfung / Kanal-TÜV in Deutschland!


Unterschreiben Sie hier (Partner, volljährige Kinder jeweils separat)

In ganz Deutschland droht die Gefahr einer flächendeckenden Dichtheitsprüfung und Zwangssanierung privater Abwassergrundleitungen.

 

Ein besonders krasses Beispiel überzogener Umweltmaßnahmen ist die Dichtheitsprüfung privater Abwasserleitungen. Kein anderes europäisches Land und nur wenige Bundesländer haben hierzu Gesetze auf den Weg gebracht (darunter NRW als bislang einziges Flächenland, Baden-Württemberg hat eine schon auf den Weg gebrachte Regelung nach heftigen Protesten eingedampft, Hessen hat die Eigenkontrollverordnung in 2012 zurückgenommen). Bundesweit wird das Wasserhaushaltsgesetz von Kommune zu Kommune unterschiedlich herangezogen, um existenzgefährdende Zwangsmaßnahmen zu rechtfertigen. Gerade Bayern entwickelt sich in dieser Hinsicht zum besonders unrühmlichen Beispiel. Meist lässt man die menschlichen Dramen sich Straßenzug für Straßenzug entwickeln, um die Proteste beherrschbar zu halten. Obwohl es keinen einzigen Nachweis gibt, dass von solchen Leitungen eine Gefahr für das Grund- oder gar Trinkwasser ausgeht, haben interessierte Kreise es in den letzten Jahren geschafft, unsere Politiker vom Vorliegen furchteinflößender Gefahrenlagen zu überzeugen.

 

 Wer in seiner Umgebung bei Mitbürgern ohne Internetzugang Unterschriften sammeln möchte, kann dazu diese Unterschriftenliste ausdrucken (möglichst ein Blatt auf Vorder- und Rückseite). Die Angaben im ausgefüllten Blatt sollten dann jeweils unter der eigenen E-Mail-Adresse über den o.a. Link eingegeben werden. Die schriftliche Liste ist aufzubewahren oder an die Initiative zu senden.

Den aktuellen Stand finden Sie hier.